Sensorisch Integrative Pädagogik®

Die Sensorisch Integrative Pädagogik® ist ein von der GSID® entwickeltes Förderkonzept, welches die Theorie und Praxis der Sensorisch-Integrativen Ayres Therapie sowie aktuelle neurowissenschaftliche Erkenntnisse in den pädagogischen Förderalltag transportiert und im Alltag praktisch nutzbar umgesetzt hat. Pädagogen aller Richtungen, also ErzieherInnen, HeilpädaogInnen, SozialpädagogInnen und natürlich LehrerInnen die interessiert sind, das Lernen der Kinder auf fundierte Weise zu optimieren, werden hier angesprochen. Das Konzept wird seit über 10 Jahren an sehr viele Pädagogen aller Richtungen vermittelt. Die Seminarreihe wird von der amerikanischen Wissenschaftlerin, Frau Professor Dr.Dr. Charlotte Brasic Royeen, Dekan der Universität Boston und qualifizierten Lehrtherapeuten der GSID sowie von anderen unterstützenden Fachkräften ständig überprüft und begleitet. Inhaltlich wird das Konzept auch ständig auf den neuesten Stand der Forschung zum Thema sensorische Integration und Kindesentwicklung aktualisiert und weiterentwickelt.

Vielleicht haben Sie sich als Pädagoge, Psychologe oder „nicht Therapeut“ schon mal darüber Gedanken gemacht, mit welchen zusätzlichen Strategien Sie diesen Kindern eine erfolgreichere Anpassung und Eingliederung in die Gruppe ermöglichen können. Diese Seminarreihe schlägt eine Brücke zwischen den Neurowissenschaften und effektivem Lernen im Alltag des Kindes. Diese Sensorisch Integrative Pädagogik® wird Ihnen folgende Fragen und deren aktuelle neurowissenschaftliche Zusammenhänge erläutern, und Ihnen den Umgang mit betroffenen Kindern in Ihrem pädagogischen Alltag wesentlich erleichtern.

  • Wie erkenne ich zielsicher eine sensorische Integrationsstörung?
  • Wo ist der Unterschied zwischen einer Lernstörung und einer SI-Störung?
  • Was hat eine sensorische Integrationsstörung mit motorischer Geschicklichkeit, Körperspannung, feinmotorischen Fähigkeiten, visueller Wahrnehmung, sozio-emotionaler Kontrolle und vor allem mit erfolgreichem Lernen im Allgemeinen zu tun?
  • Wie erkenne ich was das sensorisch über- oder unterempfindliche Kind braucht, um sich so zu organisieren, dass es im Gruppen- oder Klassengeschehen erfolgreich teilnehmen kann?
  • Wie kann ich dem Kind helfen seine eigenen, sich selbst organisierenden Strategien zu entwickeln?
  • Wie kann ich die Eltern der Kinder gut beraten, wenn es um Schulleistung, Hausaufgaben und den Alltag zu Hause geht?
  • Wie kann ich den Gruppen- oder Klassenraum optimal gestalten, um dem Kind in seinen Bedürfnissen gerecht zu werden?
  • Wie kann ich mich selbst besser steuern, wenn ich merke, dass ich ungeduldig mit dem schwierigen Kind werde?
  • Wie kann ich es vertreten und überzeugt sein, dass dieses Kind kein „unartiges“, „böses“ oder „unbegabtes“ Kind ist, sondern dass das Kind sich zum Besten in dieser, für es chaotische Umwelt  bemüht?

Seminare, Vorträge und Fortbildungsveranstaltungen zur Sensorischen Integration

Hier finden Sie Seminarreihen, Einführungsseminare, Inhouse-Seminare, wie auch berufsbegleitende Weiterbildungen zur Sensorisch-Integrativen Ayres Therapie SIAT® und der Sensorisch–Integrativen Pädagogik SIPäd®.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an gsid@gsid.de