SI-Päd® Berufsbegleitende Weiterbildungsreihe

Seminar:  SIPäd  2

Die Weiterbildungsreihe ist eine Zusatzfortbildung in Theorie und Praxis der Sensorisch-Integrativen Pädagogik SIPäd®. Sie erstreckt sich über einen Zeitraum von 12 Monaten und kann nur als gesamtes Seminar belegt werden.

Die SIPäd® gibt ErzieherInnen, PsychologInnen, HeilpädagogInnen, SozialpädagogInnen, Sonder- GrundschullehrerInnen und verwandten Berufsgruppen fundierte Kenntnisse über die neurologischen Hintergründe der Sensorisch-Integrativen Dysfunktion SID, der Lernstörung und Verhaltensstörung.

Diese Kenntnisse beruhen auf aktuellen neurobiologischen und neurophysiologischen Forschungsergebnissen.

Den SeminarteilnehmerInnen wird ein „Handwerkszeug“ vermittelt dem Kind in seinem Alltag effektiv aus seinem „Teufelskreis“ heraus zu helfen um seine Zukunftsperspektiven deutlich zu verbessern.

Durch das fundierte Wissen der Teilnehmer können die ihnen anvertrauten Kinder positive Erfahrungen sammeln, die ihnen verhelfen sich selbst erfolgreicher in der Umwelt zu organisieren. Dem Kind wird somit ein effektiveres Lernen im Alltag ermöglicht.

 

Die Weiterbildungsreihe setzt sich aus folgenden Bausteinen zusammen

  • Einführungsseminar: insgesamt 15 Stunden (Voraussetzung)
  • Drei Blockwochen à 5 Tage, 5 Tage Praxis und Supervision, mit anschließender Prüfung. Gesamt- Stundenzahl 160

Inhalte der Weiterbildungsreihe

  • Neurologische Grundlagen: Funktionelle Anatomie, Physiologie der Sensorischen Systeme
  • Theorie der Sensorischen Integration und deren Bezug zum Lernen
  • Entwicklung des Kindes aus folgenden Gesichtspunkten: sensomotorisch, kognitiv, spielerisch und psychologisch
  • Phylogenese und Ontogenese und deren Zusammenhang mit Lernstörungen und Sensorisch -Integrativen Dysfunktionen SID
  • Abgrenzung SID und Lernstörung, Lese Rechtschreibstörung LRS, Dyskalkulie, Teilleistungsstörung, AD(H)S, Autismus Spektrum Störung ASS
  • Förderplanung
  • Elternberatung
  • Zusammenarbeit mit diversen Institutionen
  • Einsatz verschiedener Materialien bei sensorischen Entwicklungsstörungen
  • Der mobile Koffer für den mobilen Pädagogen
  • Gestaltung des Gruppen- bzw. Klassenzimmers um den sensorischen Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden

Die Inhalte werden anhand von Videobeispielen didaktisch vermittelt. Die Seminarteilnehmer können eigene Fallbeispiele einbringen.

Praktische Arbeit und Supervision 5 Tage (2 x 5 Teilnehmer) in der Praxis für Kinder und Jugendliche in Penzberg.

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten die TeilnehmerInnen das Zertifikat Sensorisch-Integrative Pädagogik SIPäd® GSID®

Die Weiterbildung wird von einigen Jugendämtern anerkannt und die SIPädagogische Förderung einer Heilpädagogischen Förderung gleichgesetzt. Teilnehmer können in Zusammenarbeit mit Sozialämtern und Jugendämtern Selbständigkeit beantragen (hier gibt es regionale Unterschiede).

Berufsbegleitende Weiterbildungsreihe Sensorisch-Integrative Pädagogik-SIPäd®

Die Weiterbildung kann nur als gesamtes Seminarangebot gebucht werden.

Unterlagen für die Anmeldung

  • Zertifikat des Einführungsseminars Sensorisch-integrative Pädagogik-SIPäd®
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Ausbildung
  • Kurze Beschreibung des derzeitigen Tätigkeitsmerkmales

Anmerkung
Die GSID® bietet SIPäd® in ihrer eigens entwickelten Originalform an und distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt anderer Anbieter!


Seminare, Vorträge und Fortbildungsveranstaltungen zur Sensorischen Integration

Hier finden Sie Seminarreihen, Einführungsseminare, Inhouse-Seminare, wie auch berufsbegleitende Weiterbildungen zur Sensorisch-Integrativen Ayres Therapie SIAT® und der Sensorisch–Integrativen Pädagogik SIPäd®.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an gsid@gsid.de